Sketch-Einlage bei der Weihnachtsfeier des KOBV am 7. Dezember 2008

 

 

 

Am 7. Dezember 2008 fand im Haus der Begegnung in Strasshof a.d. Nordbahn die Weihnachtsfeier der Ortsgruppe Deutsch-Wagram des KOBV (Kriegsopfer- und Behindertenverband) statt. Der KOBV ist parteipolitisch und religiös neutral und ist nicht auf Gewinn gerichtet. Zu seinen Zielen zählen die Wahrung, Vertretung und Förderung der Interessen der Kriegsopfer und Behinderten sowie die Mitwirkung an der Erhaltung des Friedens. Der KOBV für Wien, Niederösterreich und Burgenland hat zirka 30.000 Mitglieder und bildet gemeinsam mit den Kriegsopfer- und Behindertenverbänden in allen Bundesländern den Kriegsopfer- und Behindertenverband Österreich als Dachorganisation. Der KOBV für Wien, Niederösterreich und Burgenland gliedert sich in zirka 400 Orts- und Bezirksgruppen und 31 Bezirksarbeitsgemeinschaften. 4.000 ehrenamtliche Funktionär/Innen und 170 hauptamtliche Mitarbeiter/Innen verfolgen ein Ziel: „Die Hebung der psychischen, sozialen und kulturellen Befindlichkeit ihrer Mitglieder und anderer Menschen.“ Die Ortsgruppe Deutsch-Wagram und Umgebung wird von Christine BARANEK geleitet.

 

Im Kreise der Kameraden und Freunde verbrachten die Mitglieder der KOBV-Ortsgruppe Deutsch-Wagram und Umgebung einige nette und gemütliche Stunden. Zu dieser besinnlichen Weihnachtsfeier konnte die Obfrau Christine BARANEK auch zahlreiche Ehrengäste, wie zum Beispiel die Vertreter der anliegenden Gemeinden, begrüßen. Für die Umrahmung der Feier sorgten "Die drei Jollys". Der Vizebürgermeister/Kulturstadtrat a.D. Viktor JIRKU las heitere und besinnliche Gedichte. Der Stadttheater-Verein Deutsch-Wagram gab den Sketch "Schiller und Schaller" zum Besten. Dieser wurde dargeboten von Margarethe KRISTUFEK, Peter E. RUZICKA und Thomas UTTNER. Der Sketch handelt von einem Dialog im Zug zwischen zwei Personen die den Schreibtisch von Friedrich Schiller im Geschäft von Hrn. Schaller erwerben wollen.

 

Zum Abschluss erhielten alle anwesenden Mitglieder und Akteure ein kleines Geschenk. Dieses wurde den bettlägerigen Personen vor Weihnachten noch persönlich überbracht.

 

Christine BARANEK Die Obfrau der Ortsgruppe Deutsch-Wagram des KOBV Christine BARANEK konnte sich wieder über das zahlreiche Erscheinen der Mitglieder freuen.
Die drei Jollys

Sorgten für unterhaltsame Musik zwischen den einzelnen Beiträgen und im Anschluss, die drei Jollys.

Thomas UTTNER Peter E. RUZICKA Margarethe KRISTUFEK

Schiller - Schaller Schiller - Schaller Schiller - Schaller

Schiller - Schaller Schiller - Schaller Schiller - Schaller

Der Beitrag des Stadttheater-Vereins Deutsch-Wagram bei der Weihnachtsfeier des KOBV war der Sketch "Schiller und Schaller". Auf der Fahrt nach Weimar trafen einander im Zug Margarethe KRISTUFEK und Peter E. RUZICKA. Ziel der Reise ist es, den Schreibtisch von Schiller zu erstehen, auf dem er  das Drama Maria Stuard gedichtet hatte. Einen Kurzauftritt als Schaffner hatte Thomas UTTNER. 

Das Publikum Das Publikum Das Publikum Dem Publikum hat's gefallen.
WIR SPIELEN FÜR SIE !!!

 Fotos: © by Andrea KONRAD